27.02.2017 - 20:10 Uhr
BärnauOberpfalz

Zusammenkunft des Seniorenbeirats Bärnau An die richtigen Stellen weitergeben

Der Seniorenbeirat ist Sprachrohr für die älteren Mitbürger der Stadt. Und die werden auch in Bärnau immer mehr.

von Autor BIRProfil

Die Zahl der Senioren in der Stadt steigt kontinuierlich an. Neben den Vereinen und Organisationen ist seit 2014 der Seniorenbeirat ein Instrument, um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Bei einem Treffen wurde jetzt eine Zwischenbilanz gezogen. Außerdem ging es um künftige Schwerpunkte der Seniorenarbeit. Vorsitzende Ingrid Leser beschrieb dabei den Seniorenbeirat als Bindeglied zwischen den Gremien, die in der Seniorenarbeit aktiv sind. Die Hauptaufgabe übernehme hier das Rote Kreuz. Beispielgebend sei die Altenstube, die seit über 40 Jahren ein fester Bestandteil des sozialen Lebens in der Gemeinde ist. Jeden Donnerstagnachmittag biete sie den älteren Mitmenschen Gelegenheit zur zwanglosen Zusammenkunft. Auch die Nachbarschaftshilfe vollbringe eine unvergleichliche ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde. "Wir möchten das, was uns von den Leuten vorgetragen wird und was man einfach so hört, weitergeben an die richtigen Stellen", ging Leser auf die Arbeit des Seniorenbeirats ein. Dann sollte man gemeinsam überlegen: Können wir etwas ändern? Können wir, zusammen mit den bereits bestehenden Organisationen, sinnvoll helfen?

Dabei betonte die Vorsitzende, dass die Stadt stets ein "offenes Ohr" für die Belange der Seniorenarbeit hätte. Es dürfe kein Konkurrenzdenken vorherrschen. "Alle machen ihre Arbeit gut!" Eine Hauptaufgabe des ehrenamtlichen Seniorenbeirats ist es, den Bürgermeister oder den Stadtrat, wie auch Organisationen, Vereine sowie sonstige Träger von Altenhilfe und Altenfördermaßnahmen im gesamten Seniorenbereich zu beraten.

Aktionswoche 2017

Der Beirat arbeitet überparteilich, überkonfessionell und generationsübergreifend. Weiter teilte die Vorsitzende mit, dass im Rahmen der Aktionswoche 2017 "Zuhause daheim" wieder eine Veranstaltung geplant ist in Zusammenarbeit mit der NBH, der Wohnberatung und dem Sanitätshaus Kuttenberger. Termin ist am 10. Mai im Gasthof zur Post. Thema: Was macht den Alltag im Alter zu Hause leichter? Näheres werde noch bekanntgegeben.

Wichtig für den Seniorenbeirat wäre, wenn sich alle Seniorinnen und Senioren der Großgemeinde Bärnau mit Wünschen, Anliegen, Vorschlägen und selbstverständlich auch mit Kritik beteiligen würden - im Sinne einer seniorengerechten und seniorenfreundlichen Gemeinde.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp