Donau wieder freigegeben

Archiv
Bayern
25.08.2014
0
0
Einen Tag nach der Havarie eines überladenen Frachtkahns in Niederbayern ist die Donau für die Schifffahrt wieder freigegeben worden. Die Kiesverwerfungen in der Flussmitte bei Aiterhofen seien beseitigt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Am Samstag hatte sich das slowakische Gütermotorschiff bei Hermannsdorf in der Fahrrinne festgefahren. Der Frachter wurde befreit und in den Straubinger Hafen gebracht. Da sich wegen der Bergung in der Fahrrinne der Donau stellenweise aber Kies angehäuft habe, wurde der Fluss sicherheitshalber zunächst für die Schifffahrt gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Gegen den Kapitän des Gütermotorschiffs werde laut Polizeibericht nun ermittelt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.