Grollen, Vibrieren: Erneut Erschütterungen an der tschechischen Grenze
Erdbeben bei Eger: "Das Bett hüpfte"

Archiv
Bayern
05.08.2014
26
0

Ein Erdbeben hat in der Nacht auf Montag das Vogtland erschüttert. Nach ersten Angaben des Geophysikalischen Instituts in Prag erreichte es gegen 1.58 Uhr eine Stärke von 4,2. Das Zentrum des Bebens im deutsch-tschechischen Grenzgebiet habe bei der Gemeinde Novy Kostel zehn Kilometer nördlich von Eger (Cheb) in etwa zehn Kilometern Tiefe gelegen.

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover gab die Stärke nur mit 3,8 an. "Das Erdbeben wurde auch in Sachsen und Bayern verspürt", teilte die Behörde mit. Ein Bewohner von Cheb (Eger) sagte der Onlineausgabe der Zeitung "Pravo": "Das Bett hüpfte, und aus der Küche waren klirrende Gläser zu hören." Noch einige Minuten später seien schwache Vibrationen zu spüren gewesen. Die Erschütterung sei von einem dumpfen Dröhnen begleitet worden, berichtete ein anderer Augenzeuge. Die tschechische Feuerwehr meldete zunächst keine Schäden.

Fallende Gläser

Auf dem Internet-Portal juskis-erdbebennews.de berichtete ein Einwohner aus Selb (Kreis Wunsiedel), sein Haus habe gewackelt, Gläser seien aus dem Schrank gefallen. "Das Glas im offenen Fenster vibrierte, ein Grollen war zu hören", berichtete ein Internet-User aus Wildenfels im Erzgebirge. "Das Baby wachte mit einem kurzen Schrei auf", notierte ein Einwohner aus Zeitz in Sachsen-Anhalt.

Erst Anfang Juni hatte ein Beben der Stärke 4,5 die Region erschüttert, das in Tschechien Schäden in Höhe von mehreren zehntausend Euro anrichtete. Die Auswirkungen waren bis in die Oberpfalz zu spüren. Nach einer ruhigen Phase im Juli setzte nun die Erdbebentätigkeit erneut ein. Im Vogtland kommt es immer wieder zu sogenannten Schwarmbeben. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Beben ähnlicher Stärke in einem begrenzten Zeitraum. Als Ursache für das Phänonem werde der Aufstieg von Fluiden aus dem Erdmantel in die Erdkruste angenommen, teilte die BGR mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.