30.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Handelsbilanz überschaubar

von Redaktion OnetzProfil

Der Handel mit dem hoch verschuldeten Griechenland spielt für die bayerische Wirtschaft nur eine relativ geringe Rolle. Im vergangenen Jahr lieferte der Freistaat Waren im Wert von 521 Millionen Euro in das südeuropäische Land. Das waren 0,3 Prozent der Gesamtausfuhren aus Bayern, wie das Wirtschaftsministerium auf Basis von Daten des Statistischen Landesamtes mitteilte. Die Einfuhren aus Griechenland nach Bayern beliefen sich auf 308 Millionen Euro; das entsprach einem Anteil von 0,2 Prozent der bayerischen Importe. Damit belegt Griechenland Rang 39 unter den wichtigsten Export-Ländern Bayerns und Platz 50 bei den Einfuhren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp