30.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Schlag gegen Rauschgiftszene im Rockermilieu: Razzia in Rosenheim

von Agentur DPAProfil

Der Polizei ist ein Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelungen, die ins Rocker- und Rotlichtmilieu hineinspielt. Bei einer Razzia wurden am Freitag in Rosenheim und Umgebung größere Mengen Drogen, Falschgeld und Waffen sichergestellt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sechs Frauen und Männer wurden festgenommen. Fünf von ihnen sitzen in Untersuchungshaft, gegen einen Mann wurde der Haftbefehl unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Mehrere Dutzend Beamte durchsuchten elf Wohnungen hauptsächlich in Rosenheim, aber auch im südlichen Landkreis und in der Tiroler Grenzstadt Kufstein. Sie stellten eine erhebliche Menge Drogen sicher - neben Kokain laut Polizei auch 1,5 Kilogramm Marihuana im Verkaufswert von zusammen rund 60 000 Euro. Daneben fanden die Ermittler Falschgeld und verbotene Gegenstände wie Schlagringe, Totschläger und Messer. Gegen drei Männer im Alter von 25, 30 und 31 Jahren sowie gegen zwei Frauen - 27 und 35 Jahre alt - ergingen Haftbefehle. Die zur Rockerszene gehörenden Männer sind nach den Polizeiangaben im Drogen- und Rotlichtmilieu aktiv. Bei den beiden Frauen handelt es sich um Prostituierte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.