06.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Schweinfurt ohne Strom

von Redaktion OnetzProfil

Nach einer Explosion in einer Trafostation ist am Samstagmorgen in Schweinfurt der Strom ausgefallen - und das ausgerechnet am bisher heißesten Tag des Jahres. Das Feuer konnte nach zwei Stunden gelöscht werden; auch die Stromversorgung in der 51 000-Einwohner-Stadt war dann wiederhergestellt. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei waren sieben Schweinfurter Stadtteile vom Stromausfall betroffen. Auch der Zugverkehr war gesperrt, Ampeln fielen aus. Der Schaden wird auf eine Summe im sechsstelligen Bereich geschätzt. Wie hoch die Folgeschäden in der Stadt waren, etwa durch den Ausfall von Tiefkühlgeräten, ist unklar. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.