25.08.2017 - 20:54 Uhr
Deutschland & Welt

Bayerisch Eisenstein gewinnt Bahnhofspreis Grenzkultur in Bayerisch-Böhmisch Eisenstein

Bayerisch Eisenstein. Der Titel "Bahnhof des Jahres" geht nach Bayerisch Eisenstein. Der Bahnhof in dem Ort im Landkreis Regen wird in der Kategorie "Tourismus" ausgezeichnet. Der Bahnhof liegt je zur Hälfte auf deutschem und tschechischem Staatsgebiet und überzeugte die Jury mit seiner "gelebten europäischen Grenzkultur". Die "Wiedervereinigung der beiden Bahnhofshälften" sei so überzeugend gelungen, dass Wanderer "den Rucksack abschnallen, um sich den gastlichen Grenzverkehr im Bahnhof von Bayerisch Eisenstein in aller Ruhe anzusehen", heißt es in der Begründung der Jury mit Vertretern des Fahrgastverbandes Pro Bahn, des Deutschen Bahnkunden-Verbandes, des Verkehrsclubs Deutschland, des Auto Club Europa, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und der Allianz pro Schiene.

Der tschechische Teil des Bahnhofsgebäudes am Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein. Bild: Matthias Balk/dpa
von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.