Brechtfestival 2017
Dichter in die Gegenwart holen

Patrick Wengenroth ist der künstlerische Leiter des Brechtfestivals 2017. Ob er die Aufgabe auch für die folgenden Jahre übernimmt, ist offen. Bild: dpa
Kultur BY
Bayern
29.12.2016
12
0

Im Jahr 2016 war das Festival in der Geburtsstadt von Bert Brecht von Querelen um die künftige Leitung überschattet. In rund zwei Monaten steht nun das Brechtfestival 2017 an, mit einem neuen Leiter. Ob Regisseur Wengenroth danach bleibt, ist noch unklar.

Augsburg. Das Ergebnis des Streits war, dass der langjährige Chef des Brechtfestivals, Joachim Lang, sich zurückzog. Einige Kommunalpolitiker wollten ihn nicht mehr haben. Sie favorisierten den Berliner Regisseur Patrick Wengenroth. Der wird nun vom 3. bis 12. März das Brechtfestival verantworten.

Es gebe in Deutschland kein vergleichbares Festival, das so dem Geiste eines Dramatikers gewidmet sei, sagt Wengenroth. Das Werk von Brecht will er beim bevorstehenden Festival aktuellen Debatten entgegenstellen. So wird die britische Bloggerin Laurie Penny zu einer Diskussion über Feminismus erwartet. Wengenroth will auch Jugendliche mit einer Schreibwerkstatt an Brecht heranführen. "Es ist gut, wenn sich auch jüngere Menschen für Brecht interessieren." Um das Konzept seines ersten Festivals zu umschreiben, nutzt er ein bekanntes Brecht-Zitat: "Ändere die Welt, sie braucht es."

Beim Programm muss Wengenroth improvisieren: Das Augsburger Theater mit seinem 900 Plätze großen Saal musste im Sommer aus Brandschutzgründen geschlossen werden. Große Gastspiele, die Wengenroth zunächst für das Festival geplant hatte, musste er deshalb kurzfristig streichen und mit der Konzeption von vorne beginnen. "Das war natürlich ärgerlich", sagt der 40-Jährige.

Eigenproduktionen

Wengenroth setzt nun auf kleinere Eigenproduktionen. Er selbst wird eine Revue mit dem Titel "Die Welt ist: schlecht! Und ich bin: Brecht!" inszenieren und dabei als Bertolt Brecht auftreten. "Es ist ein Novum, dass es einen inszenierenden Festivalleiter gibt, der sogar selber auf der Bühne steht", sagt Wengenroth. Eine weitere Eigenproduktion ist Brechts Lehrstück "Die Maßnahme" in der Regie von Opernsänger Selçuk Cara.

Daneben wird Konstantin Wecker mit einem speziellen Brecht-Programm im alten Kessel des historischen Gaswerks auftreten. Das Berliner Inklusionstheater RambaZamba wird mit "Der gute Mensch von Downtown" mit Ex-"Tatort"-Kommissarin Eva Mattes als Gaststar in Augsburg erwartet. Insgesamt wird es etwa 50 Veranstaltungen in zehn Tagen geben. Das Festival hat einen Etat von rund 350 000 Euro.

Doch etwas mehr als zwei Monate vor dem Festival steht auch wieder die Frage der künftigen Leitung im Raum. Wengenroth hat als Interimschef nur einen Ein-Jahres-Vertrag bekommen. Ob er weitermacht, ist offiziell nicht entschieden. Dabei signalisiert er Interesse. Sein Vorgänger Joachim Lang stand sieben Jahre an der Spitze des Kulturfestes. So lange werde er es keinesfalls machen, sagt Wengenroth. "Eine triennale Festivalstruktur ist etwas Sinnvolles", meint er. Ab dem vierten Jahr sollte dann wieder etwas Neues kommen.

Auch Augsburgs Kulturreferent Thomas Weitzel scheint einer Verlängerung nicht abgeneigt. Er will vermeiden, dass das Thema der künstlerischen Leitung wieder ins laufende Festival platzt, wie zuletzt im März 2016. "Im Februar sollten wir wissen, wie die nächste Runde aussieht", sagt Weitzel. Dafür müssten sich nun die Fraktionen im Stadtrat einigen.

Thema aufwerten

Weitzel will auch jenseits des Festivals das Thema Brecht in Augsburg aufwerten. Im Geburtshaus des Dichters, in dem es ein kleines Museum gibt, soll künftig zusätzlich eine Künstlerwohnung eingerichtet werden, die von Kreativen wechselnd belegt wird. Weitzel möchte aber kein Stadtschreiber-Modell, bei dem ein Autor ein Wohn-Stipendium erhält.

Außerdem soll der Brechtpreis häufiger vergeben werden. Heuer hat die Autorin Silke Scheuermann den mit 15 000 Euro dotierten Preis bekommen. Der Preis sei wegen des dreijährigen Verleihungsmodus bislang unterbewertet, findet Weitzel. Künftig will er die Auszeichnung alle zwei Jahre verleihen.

___



Weitere Informationen:

www.brechtfestival.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.