Neue Saison: Symphonische "Schlachtrösser" und weniger bekannte Stücke beim ...
Grundschulen können Ensemble einladen

Kultur BY
Bayern
20.04.2013
3
0
Mit einer bewährten Mischung aus symphonischen "Schlachtrössern" und weniger bekannten Stücken bestreitet das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks die Saison 2013/2014. Im Zentrum der Spielzeit, die am Freitag in München vorgestellt wurde, stehen die sieben Programme von Chefdirigent Mariss Jansons.

Neben Giuseppe Verdis "Messa da Requiem" interpretiert der diesjährige Ernst-von-Siemens-Musikpreisträger auch die 8. und 9. Symphonie von Anton Bruckner und Dmitri Schostakowitschs 5. Symphonie. Zusammen mit dem Geiger Gil Shaham spielt Jansons Alban Bergs berühmtes Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels". Shaham ist in der kommenden Saison "Hauskünstler" beim BR-Symphonieorchester.

Jansons leitet das Orchester seit 2003/2004. Die Abonnentenzahlen konnten seither um 136 Prozent gesteigert werden auf heute fast 11 000 Abo-Inhaber. "Wir freuen uns, dass wir von der vielzitierten Klassik-Krise wenig spüren", sagte Orchestermanager Stephan Gehmacher, der mit Ende dieser Saison als Generaldirektor zur Philharmonie Luxemburg wechselt. Derzeit verhandelt der BR mit Jansons, der zu den besten Dirigenten der Welt zählt, über eine Verlängerung seines bis 2015 laufenden Vertrags.
In der nächsten Saison gibt das Orchester zu Hause und auf mehreren Tourneen insgesamt 80 Konzerte. Im Vordergrund steht das klassisch-romantische Orchesterrepertoire. Doch es gibt im neuen Programm auch weniger bekannte Werke wie Luigi Dallapiccolas einaktige Oper "Il prigioniero" (Der Gefangene), die unter dem Dirigenten Esa-Pekka Salonen konzertant aufgeführt wird, Maurice Duruflés "Requiem" unter Robin Ticciati und György Ligetis "Atmosphères" unter Jansons. Tourneen führen das Orchester zu den Salzburger Festspielen und den Londoner "Proms", nach Spanien sowie nach Nord- und Südamerika.

Eine Gastspielreise besonderer Art bestreitet ein Blechbläserensemble: Vom 4. bis 10. November werden die Musiker mit dem musikalischen Märchen "Das tapfere Hörnchen" durch bayerische Grundschulen touren. Schulen, die das Ensemble einladen wollen, können bis zum 30. Juni eine E-Mail an das Orchester senden unter so.jugend@br.de

___

Weitere Informationen im Internet:

www.br.de /radio/br-klassik/symphonieorchester
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.