Weihnachtskontzert des Otto-Hahn Gymnasiums
Überzeugende Darbietung

Die Instrumentalisten agierten beim Weihnachtsfest auf hohem Niveau. Bild: lpp
Kultur BY
Bayern
27.12.2016
21
0
 
Chöre, Big Band und Orchester machten das Weihnachtskonzert zum wahren Genuss. Bild: lpp

Hunderte Besucher genossen das traditionelle Weihnachtskonzert des Otto-Hahn-Gymnasiums. Dabei wussten Schüler und Lehrer wieder zu überzeugen.

Marktredwitz. Schulleiter Stefan Niedermeier dankte den engagierten Musiklehrern und den zahlreichen Schülern, die das Konzert vorbereitet haben. Alle Jahrgangsstufen und die Schüler des musischen Zweiges waren in das Programm eingebunden. Es sangen und musizierten die Chorklasse mit Schülern der 5. Klasse, das Soloensemble mit ausgewählten Schülern der 7. Klassen sowie das Vokalensemble "& Friends" mit Schülern der Q 11 und Q 12 sowie Sängern des Kammerchores unter der Leitung von Werner Stehbach.

Mehrere Hundert Sänger

Unter der Leitung von Marina Gmeiner waren im Orchester Schüler aller Jahrgangsstufen aktiv, im Unterstufenchor die Klassen 5 bis 7 und die Chorklasse mit Schülern der 6. Klassen. Schüler der Q11 und 12 im Instrumentalensemble sowie den Lehrerchor dirigierte Stefan Daubner. Der Kammerchor der Jahrgangsstufen 8 bis 12 sowie die Big Band agierten unter der Führung von Andreas Krauß. Mehrere Hundert Sänger bevölkerten die große Tribüne in der Aula, wenn der große Gesamtchor sang. So gleich zu Beginn, als nach dem gesungenen Einzug mit "Alta Trinita beata" alle Chöre vereint auf der Bühne waren. Mit Orchester erklang "Heilig" bevor der Unterstufenchor mit "What Sweeter Music" und "Jul, jul, stralande jul" neben fröhlicher Weihnachtsmusik auf melancholische Töne angestimmt wurden.

Das Orchester machte sich unter der Leitung von Marina Gmeiner auf zu "Around the World at Christmas Time". Beachtliches leistete die Chorklasse mit "Wieder naht der heilige Stern". Die Schüler der 6. Klassen wurden von einem kleinen Instrumentalensemble bei "Advent ist ein Leuchten" begleitet. Eine Fassung von "Alle Jahre wieder" trug das Soloensemble der 7. Klassen unter der Leitung von Werner Stehbach vor.

Den "Tanz der Rohrflöten" von Peter Tschaikowsky arrangierte Stefan Daubner für das Instrumentalensemble. Die jungen Erwachsenen erhielten dafür viel Beifall, ebenso wie für das "Christmas-Movies-Medley". Mit großem Applaus bedachten Schüler und Eltern auch die Beiträge des Lehrerchores. Stefan Daubner hatte für die Lehrkräfte unter anderem "Soon Ah Will Be Done" ausgewählt. Unterstützt von Pauken und Saxophon trat der Kammerchor unter der Leitung von Andreas Krauß mit "Wonderful Dreams" die Reise zu "Christmas in New York" an. Spontan ergänzte der Chor "Feliz navidad".

Das Weihnachtskonzert im Otto-Hahn-Gymnasium ist immer auch für Überraschungen gut. Nicht nur die Auswahl der Titel stellt eine abwechslungsreiche Stilmischung dar, auch kleine Slapsticks gehören dazu. Diesen Part übernahm die Big Band und lieferte nach einer eigenwilligen Fassung von "Still, still, still" einen Christmas-Contest par excellence ab. Wer spielte denn nun welche Melodie? Das war nicht immer ganz klar, denn die verschiedenen Register lieferten sich einen wahren Schlagabtausch mit "Stille Nacht" und rund einem halben Dutzend weiterer Weihnachtsmelodien. Die Kontrolle behielt jedoch Andreas Krauß am Flügel und führte alle Instrumentengruppen wieder zusammen.

Aufmerksam belauscht wurden dann die Vorträge des Vokalensembles "& Friends". Werner Stehbach hatte für die Sänger das "Vater unser" und "Stille Nacht" in ganz besonderer Weise arrangiert. In Clustern gesetzt, trugen die Sänger "Klanggebilde aus nahe beieinanderliegenden Tönen", wie den Satz für 8 bis 9-stimmigen gemischten Chor, vor.

Langer Applaus

Ausschließlich Männerstimmen erklangen bei dem Lied " Weihnachtsglocken". Zum großen Finale mit "Hark! The Herald Angels Sing" trafen sich Sänger und Instrumentalisten wieder auf der Bühne. Die Leistungen wurden vom Publikum mit langanhaltendem Applaus belohnt. Die Schüler bedankten sich mit der Zugabe von John Lennons "War is over, if you wanted!"

Der Elternbeirat überreichte für die Fachschaft Musik eine Spende. "Ihr habt uns heute wieder verzaubert", waren sich Xenia Kugler und Thomas Sticht einig. Der Elternbeirat lud im Anschluss zu heißer Suppe und Getränken ins kleine "Winterdorf" vor der Schule ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.