03.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ceram-Tec heißt 17 Nachwuchskräfte willkommen

Ceram-Tec heißt 17 Nachwuchskräfte willkommen (iv) Um 8.30 Uhr öffnete sich am Montag das Werkstor der Firma Ceram-Tec für 17 junge Menschen. Personalleiter Jürgen Christl, Christian Weber, der Leiter der Technik, und Betriebsratvorsitzender Franz-Josef Köstler empfingen die Azubis im Aufenthaltsraum der neuen Ausbildungswerkstatt. Die Ausbildungsberufe sind breitgefächert. Leroy Mielich lernt Industriekaufmann, Luisa Wippenbeck Industriekauffrau, Richard Schellhorn Industriekeramiker (Fachrichtung Anla
von Autor IVProfil

Um 8.30 Uhr öffnete sich am Montag das Werkstor der Firma Ceram-Tec für 17 junge Menschen. Personalleiter Jürgen Christl, Christian Weber, der Leiter der Technik, und Betriebsratvorsitzender Franz-Josef Köstler empfingen die Azubis im Aufenthaltsraum der neuen Ausbildungswerkstatt. Die Ausbildungsberufe sind breitgefächert. Leroy Mielich lernt Industriekaufmann, Luisa Wippenbeck Industriekauffrau, Richard Schellhorn Industriekeramiker (Fachrichtung Anlagentechnik), Alexander Müller Elektroniker (Fachrichtung Betriebstechnik). Laura Hollmann und Tobias Rosner absolvieren Ausbildungen zum Technischen Produktdesigner (Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion). Sebastian Bayer, Christian Harles, Fabian Hiltner, Philipp Hoheisel, Michael Kraus, Lukas Kuhbandner, Patrick Pinzer, Julia Schich, Tom Vetter und Andreas Wölfel werden Industriemechaniker. Den Bachelor of Engineering macht Jörn Wutz in der Fachrichtung Maschinenbau. Das Bild zeigt die 17 Auszubildenden mit Personalleiter Jürgen Christl, Betriebsrätin Monika Träger, Betriebsratvorsitzendem Franz-Josef Köstler und Jugend- und Auszubildendenvertreterin Kathrin Zeus sowie Ausbildungsbeauftragtem Alexander von Dorn, den Ausbildern Werner Schlöger, Roland Müller, Hans Weiß, Erwin Kuhbandner, Sabine Burger und Technikleiter Christian Weber. Bild: iv

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.