Fließen-Spezialist Fritsch setzt auf Beratung
Ehrliches Handwerk

Auf einer Ausstellungs- und Verkaufsfläche von 3500 Quadratmetern präsentiert das Unternehmen sein Angebot. Bilder: rid (2)
Lokales
Bayern
17.04.2013
11
0
Es seien hohe Ansprüche und Werte, die die Firma Christoph Fritsch GmbH & Co. KG in Neuenschwand (Kreis Schwandorf) zu einem Marktführer in der Fliesen-, Marmor- und Sanitärbranche gemacht haben. "Unsere Stärken sind die Beratung, der Service und die Qualität der Ausführung", betont Christoph Fritsch junior.

Es sei allen im Unternehmen wichtig, die Kunden vom ersten Beratungsgespräch bis zur Endabnahme zu begleiten. Das gelte bei Großprojekten, aber auch bei einem kleinen Bad, ergänzt Prokurist Hans-Jürgen Meyer. Und: "Wir schauen uns das vor Ort an und sagen dem Kunden genau, was es kostet."

Der erste Kontakt kommt meistens in der Ausstellungshalle zustande. Mit 70 verschiedenen Badanwendungen ist sie das Schaufenster des Betriebes. Dem realen folgt ein virtueller Rundgang in dreidimensionaler Darstellung des Bades mit genau den Fliesen und Accessoires, an denen der Kunde zuvor Gefallen gefunden hat. "Unsere Mitarbeiter haben eine jahrelange Erfahrung", erklärt Christoph Fritsch.
Sein Team sei für ihn das wertvollste Kapital. Besonders stolz ist er auf die Betriebstreue: "Die Mitarbeiter sind im Schnitt seit über 25 Jahren bei uns." Von der Beratung, Planung und Auslieferung der Ware bis hin zum Verlegen der Fliesen oder der Installation von Sanitär-Materialien - bei Fritsch bekomme der Kunde alles aus einer Hand. Prokurist Hans-Jürgen Meyer nennt eine Unternehmensphilosophie: "ehrliches, traditionelles Handwerk". Hinzu kämen Bodenständigkeit und Akribie. Zunehmend ein Thema werde das barrierefreie Bauen, erzählt er. Ebenerdig zugängliche Duschkabinen schätzen und genießen nicht nur ältere Menschen.

Auf einer Ausstellungs- und Verkaufsfläche (3500 Quadratmeter) präsentiert das Unternehmen sein Angebot an Keramikprodukten, Sanitärartikeln und Natursteinen. "Wir bieten Qualität, keinen Ramsch", macht Christoph Fritsch deutlich. Mit Erfolg: Volle Auftragsbücher sichern seit Jahren die Arbeitsplätze im Unternehmen mit einem Geschäftsgebiet von rund 70 Kilometern im Umkreis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.