17.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

In Altbauten Energie sparen

von Redaktion OnetzProfil

Das größte Energie-Einsparpotenzial liegt bekanntlich im Nichtverbrauch. Architektin Gudrun Einwich aus Bamberg stellte bei einem Vortragsabend im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Alexandersbad die Schwachpunkte älterer Wohnhäuser heraus. Sie gab gute Ratschläge und viele Anregungen. Ein Energiecheck verbunden mit einer Luftdichtigkeitsprüfung und Wärmebildkamera seien wichtige Hilfsmittel.

Fassadendämmung lohne sich. Die Referentin empfahl zudem mehrmaliges Stoßlüften am Tag. Die erwärmten Wände und Gegenstände im Raum sollten dabei nicht auskühlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp