Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder empfängt Schüler aus Castelfranco Emilia

Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder empfängt Schüler aus Castelfranco Emilia (jr) Eine Woche lang lernen elf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus der italienischen Partnerstadt Castelfranco Emilia Land und Leute in Marktredwitz und Umgebung kennen. Angekommen sind sie bereits am Freitag. Am Montagmorgen empfing sie Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder (links) gemeinsam mit den gastgebenden Partnerschülern im Historischen Rathaus. Begleitet werden die Gäste von Concetta Panetta (Z
Lokales
Bayern
24.04.2013
8
0
Eine Woche lang lernen elf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus der italienischen Partnerstadt Castelfranco Emilia Land und Leute in Marktredwitz und Umgebung kennen. Angekommen sind sie bereits am Freitag. Am Montagmorgen empfing sie Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder (links) gemeinsam mit den gastgebenden Partnerschülern im Historischen Rathaus. Begleitet werden die Gäste von Concetta Panetta (Zweite von links) und Vincenzo Tedeschini (Dritter von links), die bereits mehrere Male in Marktredwitz weilten. Die Fichtelgebirgsrealschule vertrat Brunhilde Kuhn (Mitte), die auch für ihre Gäste die herzlichen Worte der Oberbürgermeisterin übersetzte. Dr. Birgit Seelbinder erinnerte daran, dass die Kontakte zu Castelfranco Emilia schon seit 1989 bestehen; 1997 wurde die Städtepartnerschaft offiziell besiegelt. OB Dr. Seelbinder betonte: "Städtefreundschaften können auf Dauer nur mit Leben erfüllt werden, wenn junge Menschen mit eingebunden sind, die auch nach der Schulzeit die Kontakte aufrecht erhalten." Schüleraustausch-Projekte bildeten das beste Fundament dafür. Dr. Seelbinder nannte es wichtig, dass Jugendliche Kultur, Sitten und Gebräuche der Menschen anderer Länder kennenlernen. "Wer den anderen kennt, mit ihm Freundschaft schließt, für den sind Begriffe wie Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit Fremdworte", sagte die Oberbürgermeisterin. Die italienischen Gäste haben ein anspruchsvolles Programm zu bewältigen. Im Terminkalender stehen unter anderem Besuche der Städte Bamberg, Weiden und Bayreuth, ehe es wieder auf die Heimreise geht. Bild: jr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.