16.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Anstieg bei Selbstanzeigen

von Redaktion OnetzProfil

Vor Inkrafttreten schärferer Regeln Anfang nächsten Jahres legen tausende Steuerbetrüger ihr Schwarzgeld offen. Die Zahl strafbefreiender Selbstanzeigen hat sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Nach einer dpa-Umfrage meldeten sich rund 22 500 Schwarzgeld-Besitzer. Die Länder verbuchten schätzungsweise bis zu eine halbe Milliarde Euro Einnahmen.

Die meisten Selbstanzeigen sind zuletzt in Baden-Württemberg eingegangen: In den ersten sechs Monaten waren es 5167. In Bayern gingen in den ersten sechs Monaten 3373 Selbstanzeigen ein. Allerdings registrierte das Finanzministerium im zweiten Quartal einen Rückgang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.