05.10.2016 - 09:36 Uhr
Deutschland & Welt

Bedeutung der Wohlfahrtspflege: Mehr Umsatz als Autobranche

München. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU) hat die Bedeutung der Wohlfahrtspflege für Staat und Wirtschaft unterstrichen. Deren Verbände erwirtschafteten in Deutschland mehr Umsatz als die ganze Automobilindustrie, sagte Müller am Dienstag in München. Mit rund 300.000 Beschäftigten sei die Sozialwirtschaft im Freistaat nicht nur eine der größten, sondern auch wachstumsstärksten Branchen. Das sei volkswirtschaftlich nicht zu unterschätzen. Eine gute Kinderbetreuung etwa trage dazu bei, Familien am Ort zu halten und im Wettbewerb um die besten Fachkräfte zu bestehen.

von Agentur KNAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.