Bedford-Strohm sucht Gespräch mit der CSU
Für Haltung der Kirche werben

"Ich habe sehr viel Besonnenheit gespürt in den Äußerungen der maßgeblichen Politiker und sehr viel Innehalten." Zitat: Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Politik BY
Bayern
23.12.2016
9
0

München. (dpa) Nach der harschen Reaktion der CSU auf den Anschlag in Berlin will der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, mit den Bundestagsabgeordneten sprechen. Es gebe in der CSU "immer wieder einzelne Äußerungen, über die ich mich sehr wundere", sagte der bayerische Landesbischof in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. Bei der Klausur der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon werde er Anfang Januar für die Haltung der Kirche zur Flüchtlingspolitik werben.

Die christlichen Kirchen sind gegen die von der CSU geforderte Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen. Als Reaktion auf den Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt hatte CSU-Chef Horst Seehofer gefordert, "dass wir unsere gesamte Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu justieren". Bedford-Strohm hielt am Dienstagabend im ZDF dagegen: "Wer jetzt versucht, aus einem solchen Ereignis politisches Kapital zu schlagen, besorgt am Ende das Geschäft der Terroristen."

Insgesamt gehe Deutschland aber "sehr reif mit diesem Ereignis um", lobte der EKD-Chef im dpa-Interview. "Ich habe sehr viel Besonnenheit gespürt in den Äußerungen der maßgeblichen Politiker und sehr viel Innehalten." Bedford-Strohm rechnet nicht damit, dass die Weihnachtsgottesdienste wegen Terrorangst unter starkem Polizeischutz stattfinden.

Auf die Frage, ob die AfD für Christen wählbar sei, antwortete Deutschlands oberster Protestant: "Bestimmte Aussagen, die sich gegen Menschen pauschal richten, sind aus meiner Sicht nicht akzeptabel. Ausländerfeindlichkeit ist nicht vereinbar mit dem christlichen Glauben."

Ich habe sehr viel Besonnenheit gespürt in den Äußerungen der maßgeblichen Politiker und sehr viel Innehalten.Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.