16.04.2018 - 15:54 Uhr
Deutschland & Welt

Erster Platz auf CSU-Liste für Unterfranken Stamm will wieder in den Landtag

Würzburg. (dpa/KNA) Die 73-jährige CSU-Politikerin Barbara Stamm will zur Landtagswahl im Herbst erneut antreten. Der erste Platz auf der Liste der CSU in Unterfranken soll ihr den Einzug in den Landtag sichern, wie die amtierende Landtagspräsidentin der in Würzburg erscheinenden "Main-Post" sagte. "Politik macht mir nach wie vor großen Spaß." Zuletzt hatte Stamm offen gelassen, ob sie zur Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober antreten wird. Ende vergangenen Jahres hatte sie ihren Posten als stellvertretende CSU-Vorsitzende abgegeben. Stamm ist seit 1976 Abgeordnete im Landtag. Von September 1987 bis Oktober 1994 war sie Staatssekretärin im Arbeits- und Sozialministerin, danach Sozial- und Gesundheitsministerin, von 1998 bis 2001 auch stellvertretende Ministerpräsidentin. Dann trat sie wegen des BSE-Skandals zurück. 2003 übernahm sie das Amt der Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags. 2008 beerbte sie Alois Glück als Präsidentin. Stamm gilt als soziales Gewissen der CSU. Von 2006 bis Oktober 2014 war sie Vizepräsidentin des Familienbunds der Katholiken. Seit 2001 ist sie Vorsitzende der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern. Für ihr Engagement im Diözesancaritasverband Würzburg wurde sie zur Ehrenvorsitzenden des katholischen Wohlfahrtsverbands ernannt.

von Redaktion OnetzProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.