16.02.2018 - 20:32 Uhr
Deutschland & Welt

Franz Jung, Generalvikar in Speyer, wird Nachfolger von Friedhelm Hofmann Neuer Bischof in Würzburg

Würzburg . (KNA) Der Generalvikar der Diözese Speyer, Franz Jung, wird neuer Bischof von Würzburg. Das gaben der Vatikan sowie die Bistümer Speyer und Würzburg am Freitagmittag bekannt. Der 51-Jährige folgt Bischof Friedhelm Hofmann nach. Der Rheinländer hatte 13 Jahre lang das Bistum geleitet. Der Bischofsstuhl war seit dem 18. September 2017 vakant. An diesem Tag nahm Papst Franziskus das altersbedingte Rücktrittsgesuch von Hofmann (75) an. Das Bistum zählt rund 750 000 Katholiken.

Franz Jung wird neuer Würzburger Bischof. Bild: Klaus Landry/Bischöfliches Ordinariat Würzburg/dpa
von Agentur KNAProfil

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchener Kardinal Reinhard Marx, gratulierte Jung zum neuen Amt. Sicherlich werde der Weggang aus Speyer ein Verlust sein, "aber die Gläubigen des Bistums Würzburg dürfen sich auf ihren neuen Oberhirten freuen". Ausdrücklich hob der Kardinal das Engagement des Geistlichen in den Gremien des Verbands der Diözesen Deutschlands hervor. Der neue Bischof sei ein erfahrener Mann der Verwaltung, aber auch der Seelsorge.

Der gebürtige Mannheimer wuchs mit drei Geschwistern in einer Lehrerfamilie in Ludwigshafen auf. Als Priesteramtskandidat war er am Georgianum in München und am Collegium Germanicum in Rom. Dem Domkapitel zu Speyer gehört Jung seit 2008 an. Im Bistum Speyer verantwortete er auch die Organisation der Beerdigung von Altkanzler Helmut Kohl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp