Geminde will drei Einwählpunkte einrichten
Hotspot in Sachen W-Lan

Politik BY
Bayern
03.12.2016
11
0

Der Gemeinderat sprach sich für die Teilnahme an der Initiative Bayern-Wlan aus. Zwei sogenannte Hotspots sind beim Rathaus und der Sportarena vorgesehen. Ein Dritter wird beim Bahnhof gewünscht.

Speichersdorf. Der Freistaat bietet jeder Kommune die Finanzierung zur Errichtung und Installation von zwei derartigen Stationen an und übernimmt pro Standort maximale Kosten von 2500 Euro. Gezahlt werden dabei die Erschließung, die technische Ausstattung und die Internetanbindung.

Ziel ist es, ein dichtes Netz kostenfreier Hotspots in Bayern zu knüpfen und die digitale Mobilität zu stärken. Die Betriebsdauer eines Hotspots muss mindestens ein Jahr dauern. Die laufenden Betriebskosten gehen zulasten der Gemeinde und liegen zwischen 31,17 und 107,36 Euro monatlich, informierte Bürgermeister Manfred Porsch.

Mit Jugendschutzfilter

"In die Hotspots ist ein Jugendschutzfilter nach den Vorgaben der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien installiert, durch den illegale oder jugendgefährdende Webseiten nicht aufgerufen werden können", ergänzte das Gemeindeoberhaupt. Auch sei es möglich, die Nutzungsdauer der Hotspots einzuschränken.

Ein Bedürfnis dazu sah er bei der Sportarena zum Schutz der dortigen Anwohner gegen Ruhestörung. Zweiter Bürgermeister Rudolf Heier regte zudem an, mit der Schule abzuklären, ob nicht auch während der Unterrichtsstunden der Hotspot abgeschaltet werden soll.

Ein Bedarf für die beiden Einrichtungen sind gegeben, führte Bürgermeister Porsch aus. Bei der Stacker- Weltmeisterschaft waren die Teilnehmer erstaunt, dass die Gemeinde noch keine derartige Einrichtung besitzt. Am Rathaus versuchen Besucher oft vergeblich, einen Netzanschluss herzustellen.

Gewünscht wurde ein dritter Hotspot für die Fahrgäste am Bahnhof. Schwierigkeiten erkannten die Gemeinderäte bei der Vertragsgestaltung und Verantwortlichkeit mit der Bahn. Versucht werden soll deshalb, mit dem Beisitzer der Güterhalle ins Gespräch zu kommen, um dort eine derartige Station aufzubauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.