11.09.2017 - 21:56 Uhr
Deutschland & Welt

Grünen-Fraktionsvorsitzende formuliert Grundwerte für die Bundestagswahl: Für Umwelt und Demokratie

Pentling. "Herz und Mut für Menschen und Klima" lautet das Wahlkampfmotto des Bundestagskandidaten der Grünen für Regensburg, Stefan Schmidt. Kurz vor der Wahl hatte er zusammen mit seinen Vorstandsmitgliedern zu einer Versammlung des Bezirksverbands Oberpfalz eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Fokussierung der politischen Lage durch die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Katharina Schulze. "Wir wollen die drittstärkste Kraft werden!", sagte Schulze. Die Grünen besetzten nicht nur Umweltthemen, sondern wollen in allen gesellschaftspolitischen Themenbereichen klar Position beziehen und sich für die Verteidigung der demokratischen Werte stark machen. Der Wahlkampf sei diesmal generell von grünen Themen geprägt, konstatierte Schulze und kam in diesem Zusammenhang auf Klimawandel und Landwirtschaft zu sprechen. Die Wetterereignisse zeigten, dass es mit dem "Nichtstun" endlich zu Ende sein müsse. "Vorsorge ist besser als Nachsorge", formulierte Schulze das generelle Motto der Grünen. Unter diesem Aspekt und angesichts der Angriffe auf die Demokratie seitens der Rechtspopulisten und Rassisten sprach sie sich für präventive Maßnahmen wie Demokratiebildung und mehr Sozialkundeunterricht aus.

Der Bundestagskandidat der Grünen, Stefan Schmidt, hatte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Katharina Schulze, zur Bezirksversammlung in Pentling eingeladen. Bild: Beate Arwanitaki-Mirbeth
von Redaktion OnetzProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.