29.01.2018 - 19:58 Uhr
Deutschland & Welt

Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik startet Sensible Daten besser schützen

Nürnberg. Um sensible Daten auf staatlichen Servern vor Hackern zu schützen, hat das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) seine Arbeit aufgenommen. Pro Tag gebe es mehr als 40 000 Angriffsversuche, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) bei der Eröffnung am Montag. "Wir beginnen mit rund 30 Mitarbeitern", sagte Söder. Bis Ende 2020 sollen 200 Experten in Nürnberg und in den Außenstellen Würzburg und Bad Neustadt tätig sein. Dafür sind rund 60 Millionen Euro eingeplant. Bild: Daniel Karmann/dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.