24.07.2017 - 22:10 Uhr
Deutschland & Welt

Staatsregierung begrüßt Entschuldigung Voderholzers: "Richtige Geste"

München/Regensburg. (KNA) Die Bayerische Staatsregierung hat die Entschuldigung von Bischof Rudolf Voderholzer bei den Missbrauchsopfern der Regensburger Domspatzen begrüßt. Sein Hirtenwort als Reaktion anlässlich der Veröffentlichung des Berichts über die Übergriffe bei den Domspatzen war am Wochenende bei den Gottesdiensten im Bistum Regensburg verlesen worden.

von Agentur KNAProfil

In der Kabinettssitzung am Montag in München lobte Seehofer: "Das ist eine richtige und angemessene Geste, um den Opfern, die in zum Teil sehr jungen Alter einer heute unvorstellbaren, grausamen und entwürdigenden Behandlung ausgesetzt waren, das lange verwehrte Verständnis zu zeigen." Voderholzer habe damit ein aufrichtiges Signal gesetzt, dass die Diözese sich ihrer Verantwortung für die Missbrauchsopfer aktiv stellen wolle, erklärte der Ministerpräsident in München. Zugleich sei damit laut Seehofer die echte Chance verbunden, aufgebrochene Gräben zu überwinden.

Zu den Schilderungen der Opfer hatte der Bischof geschrieben: "All das macht mich zutiefst zerknirscht und erfüllt mich mit Scham."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.