01.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Strauß hätte auf Griechisch brilliert

von Alexander Pausch Kontakt Profil

Würde Franz Josef Strauß heute noch leben, hätte er die griechische Bevölkerung auf Griechisch angesprochen, ist der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) überzeugt. Und der frühere bayerische Ministerpräsident, der unter anderem klassische Altphilologie (Latein und Altgriechisch) studiert hat, hätte gesagt: "Ich bin von dem Land, das mir so viel mitgegeben hat, und seinen Politikern enttäuscht." Der frühere CSU-Parteivorsitzende sei ein "Europäer par excellence gewesen", betonte Waigel. Er antwortete bei einer Diskussionsrunde über das CSU-Urgestein am Montagabend in der Katholischen Akademie in München auf die Frage "Was hätte Franz Josef Strauß zur Griechenland-Krise gesagt?"

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.