10.02.2017 - 19:08 Uhr
Deutschland & Welt

Verstärkung für US-Operation "Atlantic Resolve" US-Armee bringt Helikopter nach Europa

Illesheim/Bremerhaven. Rund vier Wochen nachdem die US-Streitkräfte eine Panzerbrigade nach Europa gebracht haben, laden sie an diesem Wochenende in Bremerhaven Hubschrauber und Ausrüstung einer Heeresfliegerbrigade aus. Dieser Verband soll neun Monate in Europa üben. So wie die 3. US-Panzerbrigade. Ihre Bataillone sind von Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) über Polen bis ins Baltikum im Einsatz.

von Alexander Pausch Kontakt Profil

Das Hauptquartier der Heeresfliegerbrigade und die Hubschrauber sollen von Illesheim bei Ansbach aus operieren. Insgesamt bringt die 10th Combat Aviation Brigade aus Fort Drum im US-Staat New York 2200 Soldaten und 86 Helikopter mit - darunter zwölf Transporthubschrauber vom Typ "Chinook", 50 vom Typ "Black Hawk" und 24 Kampfhubschrauber vom Typ "Apache". In Illesheim sind auch Teile der 12th Combat Aviation Brigade stationiert.

Die Heeresflieger aus Fort Drum sollen Übungen quer durch Europa, vor allem im Osten unterstützen. Die Verlegung ist Teil der US-Operation "Atlantic Resolve" (Atlantische Entschlossenheit) mit der die Regierung des früheren US-Präsidenten Barack Obama den osteuropäischen Nato-Verbündeten nach der Annexion der Krim 2014 durch Russland den US-Beistand signalisiert hat. Auch unter dem neuen Präsidenten Donald Trump wird dies bislang fortgesetzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.