2. Bundesliga
Kickers Würzburg zerlegen VfB Stuttgart

Würzburgs Nejmeddin Daghfous (links) bejubelt sein Tor zum 3:0 mit Rico Benatelli. Zum Jahresabschluss trumpften die Kickers gegen den Aufstiegsfavoriten VfB Stuttgart mächtig auf. Bild: dpa
Sport BY
Bayern
19.12.2016
8
0

Würzburg. Die Würzburger Kickers beenden das Fußballjahr als Bayerns Nummer eins in der 2. Bundesliga. Die Unterfranken bejubelten beim von Trainer Bernd Hollerbach schon vorher als "krönenden Abschluss" des Aufstiegsjahres bezeichneten Spiel gegen den VfB Stuttgart einen 3:0-Erfolg. Rico Benatelli (27.), Clemens Schoppenhauer (40.) und Nejmeddin Daghfous (79.) erzielten die Treffer beim verdienten Sieg.

"Oh, wie ist das schön", sangen die Kickers-Fans auf den Rängen. Die Gastgeber machten die Räume eng - und es dem Favoriten damit sehr schwer. Die 12 475 Zuschauer bekamen viele Zweikämpfe, aber wenig Offensivaktionen zu sehen - bis Würzburg aufdrehte und den Stuttgartern den Tag vermieste. Mit einer mutigen aber nicht erfolgreichen Direktabnahme setzte Tobias Schröck den Startpunkt für mehr Spannung vor dem Tor (25.). Jubeln durfte sein Team zwei Minuten später. Valdet Rama traf gegen die löchrige VfB-Abwehr nur den Pfosten, Benatelli staubte zum dritten Saisontor ab.

Vom hochgelobten Topclub aus Baden-Württemberg kam nichts mehr in dieser Phase und insgesamt zu wenig. Folgerichtig hieß es 2:0. Gegen zögerliche Stuttgarter haute Schoppenhauer den Ball nach einer Ecke aus dem Gewühl rein. Soriano scheiterte mit einem Distanzschuss (43.). In der zweiten Spielhälfte stemmte sich Stuttgart kurzzeitig gegen die Niederlage. Mit viel Disziplin und Kontrolle ließen die Franken nicht mehr wirklich etwas zu. Daghfous machte beim Konter alles klar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.