Aufatmen in Augsburg
Wichtiger Sieg in Hannover

Augsburgs Philipp Max (links) setzt sich gegen Hannovers Ivar Fossum durch. Der FCA feierte mit dem 3:1 einen ganz wichtigen Sieg. Bild: S. Pförtner/dpa
Sport BY
Bayern
11.03.2018
8
0

Hannover. Matchwinner Michael Gregoritsch sprach nach seinem großen Auftritt und angesichts von drei Punkten sogar von gleich "dreifacher" Erleichterung. "Jetzt können wir wieder entspannter auf die Tabelle schauen", sagte der Österreicher nach dem 3:1 des FC Augsburg bei Hannover 96.

Schwierige Wochen mit viel Verletzungspech und nur einem Punkt aus vier Spielen lagen hinter den Schwaben, die sich mit nun 35 Zählern und einem sicheren Tabellenplatz auf ihre siebte Saison in der Bundesliga freuen können. "Mit 35 Punkten ist man noch nicht hundertprozentig gesichert, aber das war heute ein sehr großer Schritt. Zumal ich uns zutraue, dass wir bis zum Saisonende noch den einen oder anderen Punkt holen", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter. "Wenn wir 40 Punkte haben, machen wir ein Fläschchen auf."

Vor 36 500 Zuschauern erzielten der herausragende Gregoritsch und bei seinem erst vierten Saisoneinsatz Gojko Kacar die Treffer für die Gäste. "Ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass ich von Anfang an spiele", sagte der 31-Jährige. Nach den Defensiv-Ausfällen von Jeffrey Gouweleeuw, Kevin Danso und Raphael Framberger bekam Kacar seine Möglichkeit. "Ich werde hart arbeiten, um meine Chancen zu nutzen", versprach der Serbe.

Der Ausfall des seit Wochen schmerzlich vermissten Torjägers Alfred Finnbogason fiel am Samstag in der niedersächsischen Landeshauptstadt dank Gregoritsch nicht auf. "Ich habe diese Saison ja schon mehrere Male drei, vier Spiele nicht getroffen. Und dann wieder getroffen. Jedes Tor ist gut für mich und tut mir gut", sagte der elfmalige Saisontorschütze, der nun mit Finnbogason gleichzog.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.