12.02.2018 - 21:46 Uhr
Deutschland & Welt

Bamberger Basketballer unterliegen Bayern München Doppelt hält besser? Von wegen ...

Bamberg. Die Basketballer des FC Bayern München haben das Bundesliga-Topduell gegen Meister Brose Bamberg gewonnen. In einem hochklassigen Spiel setzte sich der Tabellenführer mit 71:63 (29:35) beim Titelverteidiger durch und führt die Liga nach dem 16. Sieg in Serie mit 38:2-Punkten an. Krisen-Club Bamberg bleibt trotz des guten Auftritts auf dem achten Platz und muss um den Einzug in die Play-offs bangen. Der Serienmeister zeigte nach der jüngsten Niederlagen-Serie in der Euroleague und dem Absturz in der Liga das beste Saisonspiel. Möglicherweise half die Rückkehr von Trainer Andrea Trinchieri: Nach seiner Schulter-Operation stand der Italiener erstmals mit einer Armschlaufe an der Seitenlinie. Assistenztrainer Federico Perego (rechts) und Trinchieri gaben dabei parallel Anweisungen. Bild: Nicolas Armer/dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp