03.07.2017 - 22:26 Uhr
Sport

Bayern-Präsident zum Arena-Auszug der "Löwen" Hoeneß: "Kapelle bestellt"

München. Nach seinem Riesenlob für den deutschen Fußball hielt sich Uli Hoeneß über eine immer wieder spekulierte Bayern-Zukunft von Confed-Cup-Star Leon Goretzka zurück. "Sie können verstehen, dass ich dazu nichts sage. Aber dass Leon Goretzka bei diesem Event einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, das hat ja jeder gesehen, der von Fußball was versteht", sagte der Präsident des FC Bayern. Hoeneß war am Montag bester Laune bei einem Termin, als der Rekordmeister eine Zusammenarbeit mit Siemens verkündete. "Ich bin überzeugt, dass wir für die nächsten fünf bis zehn Jahre gut gerüstet sind", lobte Hoeneß.

von Agentur DPAProfil

Auch zu einem möglichen Abgang von Douglas Costa äußerte sich der FCB-Präsident: "Wenn ein Verein kommt, der die Summen bezahlt, die Karl-Heinz Rummenigge aufgerufen hat, dann wird er weggehen", sagte Hoeneß. Vor allem Juventus Turin hat Interesse an dem Brasilianer.

Zum Arena-Auszug des in die Regionalliga abgestürzten TSV 1860 München sagte Hoeneß: "Ich bin nicht ganz genau informiert, das macht bei uns (Finanzvorstand) Jan Dreesen, ich gehe aber davon aus, dass 1860 im nächsten Jahr im Grünwalder Stadion spielt", sagte Hoeneß. "Wir haben immer gesagt, dass wir dann die Kapelle bestellen, und die ist schon im Anmarsch."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.