Champions-League-Auslosung
Dortmund hilft den Bayern bei der Auslosung

Sport BY
Bayern
09.12.2016
16
0

Auf Real Madrid kann der FC Bayern im Achtelfinale der Champions-League nicht treffen. FC Barcelona und Juventus Turin wären die kniffligsten Aufgaben. Aber zunächst ruft der Bundesliga-Alltag.

München. Der FC Bayern München kann nach dem Gruppensieg von Borussia Dortmund in der Champions-League der Achtelfinal-Auslosung ein wenig entspannter entgegenblicken. Eine frühe Kraftprobe mit Real Madrid bleibt dem deutschen Fußball-Meister in der ersten K.-o.-Runde definitiv erspart, nachdem der Titelverteidiger nach dem 2:2 am Mittwochabend im letzten Gruppenspiel gegen den BVB ebenso wie die Münchner nur als Zweiter weitergekommen ist.

Bei der Zeremonie am kommenden Montag (12 Uhr) befindet sich der FC Barcelona damit als stärkster Bayern-Kontrahent im Lostopf der Gruppenersten. Dazu kommen Italiens Serienmeister Juventus Turin, gegen den sich die Bayern in der vergangenen Saison ganz knapp ebenfalls im Achtelfinale durchsetzen konnten, sowie der SSC Neapel, FC Arsenal, Leicester City und AS Monaco. "Wir nehmen, was wir bekommen", sagte Thomas Müller. "Ich gehe da ganz gelassen ran", erklärte auch sein Nationalmannschaftskollege Mats Hummels: "Vielleicht wird es eine der besten Mannschaften von allen, vielleicht wird es vermeintlich leichter. Mir ist das ziemlich wurscht."

Ein Duell mit Dortmund ist in der ersten K.-o.-Runde ebenso ausgeschlossen wie ein erneutes Aufeinandertreffen mit Gruppengegner Atlético Madrid. So bleiben sechs Optionen möglich. Der Lostopf der Gruppenzweiten ist mit dem FC Bayern, Real Madrid, Manchester City oder Paris St. Germain mindestens so hochkarätig besetzt wie der Topf der Gruppensieger. "Es wird ein kompliziertes Achtelfinale für alle", meinte Bayern-Coach Carlo Ancelotti.

Fest steht bereits, dass die Bayern als Gruppenzweiter das Hinspiel am 14./15. oder 21./22. Februar 2017 in der Münchner Arena bestreiten werden. Das entscheidende Achtelfinal-Rückspiel findet am 7./8. oder 14./15. März auswärts statt. "Ich sehe uns in einer guten Position, wenn wir unsere Leistung bringen", sagte Müller unabhängig vom Gegner. Nur Barcelona dürfte sich in München niemand wünschen.

Vor der Königsklassen-Auslosung liegt der Fokus der Bayern aber wieder auf dem Alltag in der Bundesliga. Am Samstag soll mit einem Heimsieg gegen den tief gestürzten VfL Wolfsburg die Jagd auf Spitzenreiter RB Leipzig fortgesetzt werden. "Wir haben noch drei Spiele, die wollen wir alle gut bestreiten und gewinnen", erklärte Hummels. Dann könnten die Bayern doch noch als Erster überwintern.

Mögliche Gegner der deutschen TeamsNyon. (dpa) Drei deutsche Fußballclubs haben es in der Champions-League ins Achtelfinale geschafft, in dem jeweils ein Gruppensieger auf einen Gruppenzweiten treffen wird. Wer im Februar und März 2017 in Hin- und Rückspiel gegen wen antreten muss, entscheidet sich bei der Auslosung am Montag in Nyon. Teams aus derselben Vorrundengruppe können allerdings ebenso wenig aufeinandertreffen wie Mannschaften desselben Verbandes. Die verbleibenden Varianten in der Übersicht:

Mögliche Gegner von ...

Borussia Dortmund (Erster Gruppe F): Paris Saint-Germain, Benfica Lissabon, Manchester City, FC Porto, FC Sevilla

Bayern München (Zweiter Gruppe D): FC Arsenal, SSC Neapel, FC Barcelona, AS Monaco, Leicester City, Juventus Turin

Bayer Leverkusen (Zweiter Gruppe E): FC Arsenal, SSC Neapel, FC Barcelona, Atlético Madrid, Leicester City, Juventus Turin
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.