Mitterteich unterliegt in Schwabach
Eigentor leitet Pleite ein

Ausgerechnet Kapitän Martin Bächer (Zweiter von links) avancierte zum Mitterteicher Pechvogel: 13 Minuten vor dem Ende unterlief ihm beim SC 04 Schwabach ein unglückliches Eigentor, das letztendlich die Auswärtspleite des Nordost-Landesligisten einleitete. Bild: Gerner
Sport BY
Bayern
31.03.2017
17
0

Ist das bitter: 77 Minuten lang hält der SV Mitterteich in der Landesliga Nordost beim SC 04 Schwabach ein torloses Remis. Dann unterläuft Kapitän Martin Bächer ein unglückliches Eigentor.

Schwabach. Schwabachs Trainer Alex Maul hatte schon im Vorfeld vermutet, dass seine Jungs nicht mit "Hurra" aus der ersten Mini-Krise stürmen würden. Mit "kleinen Schritten" müsse man sich den Erfolg wieder erarbeiten, hatte er vor der Partie gefordert. Nun: Zumindest konnte man Maul mangelnden Mut nicht vorwerfen. Der Übungsleiter schickte mit Kaya, Weiß, Nisslein und Tekdemir gleich vier gelernte Stürmer aufs Feld. Darüber hinaus gab Carmine de Biasi bei Ballbesitz den Linksaußen.

Müller rettet


Die breite Offensive führte zunächst aber nicht zum gewünschten Erfolg. Rückkehrer Michael Weiß machte auf Rechtsaußen zwar einigen Betrieb, doch dem Schwabacher Spiel fehlte zu oft die letzte Präzision. Die Hausherren hatten zwar diverse Torannäherungen, aber in den ersten 45 Minuten nur zwei dicke Chancen. Kaya hätte nur noch einschieben müssen, doch der Mitterteicher Müller spitzelte dem Schwabacher Stoßstürmer den Ball in letzter Sekunde vom Fuß (22.).

Ryba ohne Glück


Nach einem Eckball fehlten Winter-Neuzugang Tekdemir Zentimeter (32.). Aber auch Mitterteich mischte ordentlich mit. Die Stiftländer standen hinten robust und setzten vor allem durch Ryba immer wieder Nadelstiche. Einmal setzte er das Leder nach einem schönen Spielzug ganz knapp neben den Pfosten (11.), dann hatte er bei einem Versuch aus der Ferne das Visier etwas zu hoch eingestellt (31.).

In der zweiten Hälfte wurden die Aktionen der Hausherren zwingender. Trotzdem dauerte es bis zur 77. Minute, ehe durch ein Eigentor des Mitterteicher Kapitäns Martin Bächer die Führung gelang.

Sechs Minuten später war die Messe gelesen, als de Biasi nach schönem Spielzug die Übersicht behielt und zum 2:0 vollendete. Trainer Maul jedenfalls war zufrieden: "Wir waren defensiv gut gestanden und haben im Angriff die nötige Geduld an den Tag gelegt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.