Starker Auftritt der Bayern
Verleiht Red Bull doch keine Flügel?

Sport BY
Bayern
23.12.2016
36
0

Diese Werbestrategie wird doch wohl kein großes Missverständnis gewesen sein? Denn Red Bull verleiht anscheinend doch keine Flügel. Zumindest nicht den Kickern aus Leipzig. Stark wie die Bullen agieren am Mittwoch nur die Bayern. Einer ragt dabei nicht nur wegen seines Spielstils heraus.

Bild: dpa

München. Die Programmmacher des Bundesliga-Senders Sky hatten kein gutes Näschen: Für Mittwochabend, direkt nach den Liga-Berichten, hatten sie eine groß angekündigte Reportage ins Programm genommen: "Generation Power-Fußball - die Idee RB Leipzig". In der Allianz-Arena gab es zuvor auch Power-Fußball - aber nicht von den Leipzigern. "Die Bayern haben heute mit unseren Waffen geglänzt", sagte Ralf Rangnick, Sportdirektor des Aufsteigers, der hierzulande als einer der Top-Experten im Fußball gilt. Flink, schnell, quirlig und unendlich aggressiv, die Bayern gingen auf die Leipziger los wie vor Kraft strotzende Bullen. Die Gäste hatten keine Zeit, die Bälle zu verarbeiten. "Das war eine Lehrstunde für uns, eine Top-Vorstellung der Bayern", sagte RB-Coach Ralph Hasenhüttl nach dem 0:3 anerkennend.

Vertauschte Rollen

Vom Duell frischer Zukunftsfußball gegen erfolgsorientierten Ergebnisfußball war vorher die Rede. Doch dann wurden die Rollen im Münchner Norden vertauscht. Die "Alten Herren" des FC Bayern - die Anfangself war im Schnitt fünf Jahre älter als die Leipziger Jungspunde - spielten so frisch, frech, fröhlich, frei, dass sogar Carlo Ancelotti seinen steinernen Gesichtsausdruck etwas lockerte: "Die ersten 30 Minuten waren perfekt." Da hatten die Bayern schon 2:0 geführt und die Leipziger sich nach der Roten Karte durch Emil Forsberg dezimiert.

Nur in den ersten zehn Minuten gab es ein paar Spurenelemente des furiosen Fußballs, der die Aufsteiger aus Leipzig bisher durch die Saison getragen hatte: "Wir haben Leipzig gar nicht in ihre starken Situationen kommen lassen, die sie haben wollten", analysierte Mats Hummels treffend. Der Innenverteidiger war der Spieler, der wieder einmal aus dem Bayern-Team herausstach. Und das nicht nur wegen seiner blondgefärbten Haare. Er habe am Oktoberfest beim Dosenwerfen eine Wette verloren. "Da dachte ich mir: Das mach ich beim Spiel Erster gegen Zweiter, da schauen die meisten zu." Die Fans schauten nicht nur auf die neue Mats-Matte, sondern auch auf Hummels' starkes Stellungsspiel und seine genialen Pässe. Irgendwie wirkte er da wie der junge Franz Beckenbauer. Auch der "Kaiser" nahm gerne mal den Außenrist.

Hummels Defensiv-Boss

"Es war nicht alles perfekt, aber wir können sehr zufrieden sein mit dem, was wir abgeliefert haben", meinte Hummels, der nach nicht mal einem halben Jahr der Defensiv-Boss der Bayern ist. "Er hat da hinten für eine Stabilität gesorgt, die ihresgleichen sucht", lobte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sich und seine Mitstreiter für den Sommertransfer. "Mats macht das super." Und vorne machte es Thiago super. Der Ball-Fummler aus Spanien hat in den gut drei Jahren, in denen er nun schon in München ist, eine extremes Auf und Ab hinter sich, wurde allerdings auch immer wieder von schweren Verletzungen gebeutelt.

Jetzt scheint Ancelotti die Rolle für ihn gefunden zu haben. Als "Zehner" hinter Stürmer Robert Lewandowski. "Es ist mir egal, wo ich spiele. Als Zehn oder sonstwo", sagte der 25-Jährige. "Ich will einfach nur Spaß haben auf dem Platz." Das sieht man in jeder Aktion. Oft aufreizend lässig, immer das Risiko suchend. So einer hält Positions- und Systemdebatten ohnehin für überflüssig. "Spielen kann ich alles."

Thiago freut sich jetzt erst einmal auf die kurze Winterpause, wie auch Hummels. Der wird dann weiter seine blonde Haarpracht pflegen. "Es war keiner dabei, der meinte, ich sei verunstaltet", erzählte der Ex-Dortmunder von Reaktionen aus seinem Umfeld. Dennoch: Blond will er nicht bleiben. Deshalb überlege er, sich die Haare abzurasieren. "Aber ich glaube, da habe ich nicht den Kopf dazu."

Die ersten 30 Minuten waren perfekt.Bayern-Trainer Carlo Ancelotti
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.