Alles digital?

Vermischtes BY
Bayern
08.09.2017
8
0

Bei der Wahl der Ausbildung sollten junge Menschen eine mögliche Digitalisierung ihres Arbeitsbereichs bereits mitdenken. Das bedeute nicht, bestimmte Berufe aus Angst vor der Ersetzbarkeit durch Technik gar erst nicht zu beginnen, sagt Innovationscoach und Buchautor Jens-Uwe Meyer.

Bei der Wahl des Ausbildungsunternehmens sollten Absolventen aber Wert darauf legen, dass dort bereits sehr digital gearbeitet wird.

Wer bereits während der Ausbildung auf ein breites Themenspektrum achte, könne sich später gut weiterqualifizieren. "Es reicht heute nicht, das zu lernen, was ältere Mitarbeiter zu Berufsbeginn gelernt haben", sagt Meyer. Auszubildende sollten sich immer fragen: "Ist das, was ich hier lerne, noch zeitgemäß?" (tmn)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.