04.01.2016 - 02:10 Uhr
Deutschland & Welt

"Antrinken von Stärke" Die Kraft des Bieres

Bayreuth. Ein speziell gebrautes Bier soll in Oberfranken Kraft und Gesundheit fürs neue Jahr bringen. Das "Antrinken von Stärke" hat hier eine lange Tradition, am Vorabend des 6. Januar oder am Dreikönigstag selbst treffen sich die Menschen in ihren Stammwirtshäusern, um anzustoßen. Ausgeschenkt wird meist ein speziell gebrautes Bockbier. Und das soll nach altem Brauch nur Gutes für das neue Jahr bringen.

Ein Nasenschild mit der Aufschrift "Brauerei Ausschank" hängt über dem Eingang der Brauerei Keesmann in Bamberg. Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Etwa im 18. oder im frühen 19. Jahrhundert sei diese Tradition entstanden, sagte Markus Kratzer vom Heimat- und Volkstrachtenverein "Alt-Bayreuth". Ein genauerer Ursprung lasse sich nicht rekonstruieren. In Bayreuth läutet eine große Veranstaltung zum "Stärke antrinken" auf dem Herzogkeller das Bier-Jubiläumsjahr ein: Gefeiert wird 2016 der Erlass des Reinheitsgebots vor 500 Jahren. Angeboten werden verschiedene Bierspezialitäten aus der Stadt selbst und aus der Fränkischen Schweiz. Erwartet werden mehrere Hundert Bierfreunde.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.