07.04.2016 - 02:10 Uhr
Deutschland & Welt

Bund Naturschutz verlangt ein Überdenken der Vorhaben Seeadler brüten nahe geplantem Windpark

Wunsiedel. Der Bund Naturschutz meldet eine ornithologische Sensation: Seeadler brüten im Landkreis Wunsiedel. Die Brisanz: Der Brutplatz befindet sich im Umfeld des geplanten Windparks Röslau-Nord. Der BN fordert deshalb ein Moratorium und eine Neubewertung der Situation. "Wir haben gestern den Horstbaum mit dem brütenden Seeadlerweibchen mit eigenen Augen gesehen", berichten BN-Kreisvorsitzender Fred Terporten-Löhner und Kreisgeschäftsführer Karl Paulus. Doch nördlich von Röslau will die Firma "Abo Wind AG" drei Windkraftwerke errichten. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Laut Bund Naturschutz befinden sich zudem im Umfeld des geplanten Windparks vier Brutplätze des geschützten Rotmilans. "Bei dem ornithologischen Gutachten zur Genehmigung der Windkraftanlagen wurden mindestens ein Brutplatz des Rotmilans sowie der Brutplatz des Seeadlers übersehen", kritisiert Karl Paulus.

von Redaktion OnetzProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp