02.02.2018 - 17:20 Uhr
Deutschland & Welt

Elefantentreffen 2018 in Thurmansbang Zelten im Matsch

Thurmansbang. Bei mildem, matschigem Winterwetter hat am Freitag das 62. Elefantentreffen in Thurmansbang (Landkreis Freyung-Grafenau) begonnen. Bis zum frühen Nachmittag waren gut 2000 Motorradfahrer angereist, sagte Michael Lenzen, Präsident des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BVDM). Die Biker kamen aus England, Russland, Italien, Spanien, Tschechien oder Polen. Das Treffen dauert bis zum Sonntag. Insgesamt rechnet der BDVM mit bis zu 5000 Teilnehmern.

von Agentur DPAProfil

Im Bayerischen Wald sind die Biker bereits zum 30. Mal zu Gast. Aus diesem Anlass wird am Samstag eine Skulptur enthüllt, die an das Jubiläum erinnern soll. Nach Angaben des Verbandes ist das Elefantentreffen das weltweit älteste Treffen von Motorradfahrern im Winter. Das erste Camp fand 1956 bei Stuttgart statt.

Der Begriff Elefantentreffen geht auf das Motorrad Zündapp KS 601 zurück. Das Modell mit Beiwagen aus den 1950er Jahren sei für damalige Verhältnisse besonders leistungsstark gewesen und habe deswegen den Spitznamen Elefant bekommen, sagte Lenzen.

___

Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/1813269

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.