Kein Schnee bei der traumhaften Winterweihnacht der Neubauer Feuerwehr
Nur die Engel waren weiß

Vermischtes BY
Bayern
28.12.2016
73
0

Fichtelberg. Eine weiße Winterlandschaft wäre eine traumhafte Kulisse gewesen für die "Romantische Waldweihnacht am Fichtelsee", die alljährlich die Feuerwehr Neubau ausrichtet. Aber: "Es kommt manchmal anders, als man denkt", sagte Pfarrer Josef Fischer. "So war es schon vor 2000 Jahren, als die Menschen den Retter, den Erlöser erwarteten und ein kleines Kind zur Welt kam. Und trotzdem war es gut so."

Das galt auch für diesen festlich-heimeligen Abend am zweiten Weihnachtstag. Der Regen hatte pünktlich aufgehört, so dass weit über 200 Gäste in beschaulichem Flair mitfeierten und sich die unzähligen Lichter des Hotels im Fichtelsee spiegelten. Feuerwehr-Vorsitzender Philipp Roderer und Bürgermeister Georg Ritter begrüßten die Besucher. Er würdigte die intensiven Vorbereitungen des Veranstalters und war froh, dass die Tradition der Waldweihnacht, die jetzt zum 20. Mal stattfand, fortgeführt wird. Steffi Zapf trug eine sinnreiche Geschichte vor. Süße kleine Engel und weitere "Himmelsboten" - die Kleidchen hatte alle Brigitte Sauer genäht - begleiteten den Nikolaus (Hans-Georg Braun) und das Christkind (Kathrin Sauer) zur festlich dekorierten Hütte. Nach einer weiteren Geschichte mit und über den "heiligen Bischof" wurden alle Kinder mit kleinen Geschenken bedacht, verbunden mit einer Botschaft vom Christkind an die Mädchen und Buben: "Es ist nicht viel, doch denkt daran: Es gibt auch Kinder auf der Welt, die ich nicht beschenken kann". Ständig umlagert waren Bratwurst-, Glühwein- und Feuerzangenbowle-Stand. Ein Feuer brannte und bei weihnachtlicher Musik von den Mehlmeiseler Dorfmusikanten unter der Leitung von Willi Prechtl, genossen die Besucher den Abend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.