15.01.2018 - 08:26 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar zu Gewalt gegen Polizisten Respekt ist unsere Aufgabe

Polizisten werden bepöbelt, mit Bier überschüttet, getreten: Die Gewalt gegenüber den Beamten hat am Wochenende in der Oberpfalz eine neue Dimension erreicht. Diese Stufe der Eskalation kommt nicht aus heiterem Himmel. Es ist ein Prozess der zunehmenden Respektlosigkeit nicht nur gegenüber der Polizei, sondern gegenüber Hilfskräften generell.

von Frank Werner Kontakt Profil
Kommentar

Diese Verrohung hat mehrere Ursachen. Da sind die hemmungslosen Rüpeleien im Internet, die Herabwürdigung der Schwachen in der Gesellschaft, die zunehmende Egomanie oder auch die Missachtung staatlicher Institutionen. Ein Mix an mangelnder Empathie, der in enthemmter Gewalt münden kann.

Mit schärferen Gesetzen ist der Rücksichtslosigkeit nicht beizukommen. Respekt kann man nicht erzwingen. Er muss von Kindesbeinen an geübt und vorgelebt werden. Von der Familie, der Schule, dem Arbeitgeber. Die Versäumnisse der Vergangenheit bekommt die Gesellschaft zu spüren. Höchste Zeit, selber wieder auf die Werte zu achten, die unsere freiheitliche Ordnung zusammenhalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.