20.10.2016 - 14:13 Uhr
Deutschland & Welt

Niederbayerische Tüftler wollen Wildunfälle vermeiden Schee wuid

(Doris Emmer)

Wildwechselunfälle vermeiden helfen und helfen, wenn’s doch passiert will der „Wuidi Wildwechsel Radar“, eine App, die zwei junge Tüftler aus der Niederbayern entwickelt haben. Ein eigener Wildunfall war es, der Alfons Weinzierl und Alexander Böckl aus dem Landkreis Straubing-Bogen 2014 auf die Idee brachte.

Mehr Sicherheit dank „Wuidi“.
von Auto Motor SpezialProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.