08.09.2017 - 00:20 Uhr
Deutschland & Welt

Sechs Tipps für ein entspannteres Leben Kampf dem Stress

Erfolgsdruck im Job, ununterbrochene Erreichbarkeit durch moderne Kommunikationstechnik und permanent volle Terminkalender selbst während der Freizeit - Deutschland ist im Dauerstress.

Die Lehre macht Spaß - mit Entspannungsphasen noch mehr.
von Azubi 2018Profil

Wichtige Erholungsphasen fallen immer häufiger aus. Die Folge: Betroffene fühlen sich schlapp und ausgelaugt. Motivationstrainerin und Buchautorin Gabriele Vincke verrät sechs einfache Tricks, mit denen Menschen, die unter Strom stehen, an Lebensqualität gewinnen können.

1. "Sich selbst bewusst sein: Die eigenen Stärken auf- und auszubauen, ist der Schlüssel zu einem gesunden Selbstbewusstsein. Um die individuellen Stärken aufzuspüren, hilft es, gezielt im Freundes- und Bekanntenkreis nachzufragen oder sich an Situationen zu erinnern, in denen etwas besonders gut gelang."

2. "Erfolg verbuchen: Positive Leistungen etwa in einem Glückstagebuch notieren und sich diese Zeilen einmal pro Woche ansehen. Das stärkt das Selbstbewusstsein, regt die Produktion von Glückshormonen an und verschafft dadurch Freude."

3. "Etappensiege feiern: Wer große, langfristige Ziele in greifbare, kleine einteilt, kann sich über jeden Teilerfolg freuen. Da lacht auch das Belohnungszentrum im Gehirn."

4. "Qualitätszeit schaffen: Angestrengtes Arbeiten, womöglich ohne Pause, führt dazu, dass das Gehirn Neurotransmitter abbaut. Die Neubildung der biochemischen Stoffe lässt sich am besten mit frischer Luft, Entspannung und einem guten Essen anregen. Bereits eine halbe Stunde Ausdauersport täglich hilft, den Körper zu regenerieren."

5. "Freude an kleinen Dingen: Wer aufgeschlossen für Freude und Lob ist und jeden Tag bewusst optimistisch beginnt, verschönert sein Leben langfristig mit viel positiver Energie."

6. "Ganz Ohr sein: Mehr als 400 Energiepunkte befinden sich im Außenbereich unseres Hörorgans. Eine sanfte Massage von nur ein bis zwei Minuten stimuliert diese Bereiche, erfrischt und verbannt auf diese Weise Alltagsstress.

Dafür den Kopf aufrecht und das Kinn gerade halten. Nun mit dem Daumen und Zeigefinger die Ohren leicht von innen nach außen massieren, dabei oben beginnen und nach unten wandern. Mindestens dreimal wiederholen und dabei tief durchatmen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.