29.06.2016 - 10:01 Uhr
Deutschland & Welt

Spezialeinsatzkräfte greifen zu Mehrere Personen im Stadtgebiet Bayreuth festgenommen

Bayreuth. Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth und der Staatsanwaltschaft Bayreuth führten am Dienstagabend zur Festnahme einer südosteuropäischen Tätergruppierung, die im Verdacht steht, eine schwere Straftat geplant zu haben. Laut Polizeiangaben überwältigte die sechs Männer und eine Frau ein Spezialeinsatzkommando im Stadtgebiet.

Symbolbild: dpa
von Agentur DPAProfil

Bereits seit längerer Zeit hatten die Ermittlungsbehörden die Tätergruppierung im Visier. Da sich im Zuge der Ermittlungen Erkenntnisse ergaben, dass die Festgenommenen demnächst eine schwerwiegende Straftat im Eigentumsdeliktsbereich begehen wollten, griff die Polizei zu. Mehrere Spezialeinsatzkräfte nahmen die Personen gegen 19 Uhr in der Bahnhofstraße zeitgleich fest und übergaben sie den Ermittlern der Kriminalpolizei Bayreuth. Zwei Männer zogen sich bei der Festnahmeaktion leichte Verletzungen zu. Es entstand zudem Sachschaden an Einrichtungsgegenständen eines gastronomischen Betriebs.

Derzeit laufen umfangreiche Vernehmungen und weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.