06.03.2018 - 21:42 Uhr
Deutschland & Welt

Votum für Bahnausbau Bamberger Stadtrat stimmt für neue ICE-Gleise

Bamberg. Die ICE-Trasse in Bamberg auf der Strecke zwischen München und Berlin kann ebenerdig ausgebaut werden: 29 Stadträte stimmten am Dienstagabend dafür, 13 dagegen. Zuvor waren auch andere bauliche Optionen im Gespräch gewesen. Bei der nun beschlossenen Variante sollen zwei neue Gleise östlich der jetzigen Bahnstrecke hinzugefügt werden. Schrebergärten müssten dann weichen, historische Gebäude aber würden erhalten, sagte eine Stadtsprecherin. Zudem sollen etwa drei Meter hohe Lärmschutzwände errichtet werden. Die Kosten liegen bei etwa einer Milliarde Euro, die Stadt muss davon 40 Millionen Euro übernehmen. Bamberg ist das letzte Nadelöhr auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke. Nach einem unabhängigen Gutachten des Verkehrswissenschaftlichen Instituts Stuttgart (VWI) hatte eine ebenerdige Durchfahrung als bester Vorschlag abgeschnitten. Bild: David Ebener/dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp