03.01.2016 - 11:25 Uhr
Deutschland & Welt

Autobahnschütze Richter müssen nachsitzen

Würzburg. Ein frustrierter Fernfahrer hat Hunderte Male während der Fahrt auf Lastwagen geschossen. Eine Frau wurde dabei von einem Querschläger am Hals schwer verletzt. Im Oktober 2014 wurde der 59 Jahre alte Mann aus der Eifel vom Landgericht Würzburg zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt, unter anderem wegen vierfachen versuchten Mordes. Von Dienstag an wird nun zum Teil neu verhandelt.

von Agentur DPAProfil

Der verurteilte Lkw-Fahrer war vor den Bundesgerichtshof (BGH) gezogen. Der BGH hat das Urteil des Landgerichts in weiten Teilen aufrechterhalten, allerdings ließ es den Vorwurf des versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in mehr als 100 Fällen nicht gelten. Die Richter sind überzeugt davon, dass sich der Mann aus der Eifel in diesen Fällen lediglich wegen des Waffenbesitzes und der Sachbeschädigung schuldig gemacht hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp