23.03.2018 - 10:30 Uhr
Deutschland & Welt

Bergwacht rettet Urlauber nach stundenlanger Suchaktion In der Dunkelheit verirrt

Reit im Winkl. Bergretter aus Bayern und Österreich haben nach einer stundenlangen Suche in der Nacht zum Freitag einen 55 Jahre alten Urlauber gerettet. Der Mann aus Baden-Württemberg wollte nach einem Ausflug auf eine Alm der 1869 Meter hohen Steinplatte zum Parkplatz in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) absteigen.

von Agentur DPAProfil

Wie die Polizei Grassau am Freitag mitteilte, kam der Tourist in der Dunkelheit vom Weg ab. Zunächst verirrte er sich auf eine Skipiste, rutschte dann etwa 50 Meter tief in den Schwarzlofergraben und verlor dort seine Schuhe. Angehörige verständigten die Bergwacht. Nach einer mehrstündigen Suche mit einem großen Aufgebot entdeckten die Retter den Vermissten und brachten ihn mit Unterkühlung in ein Krankenhaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp