Großer Andrang bei der Landshuter Hochzeit
Teuere Sicherheitsmaßnahmen

Bild: Armin/Weigel/dpa
Vermischtes
Bayern
03.07.2017
9
0

Landshut. Zahlreiche Zuschauer verfolgen die Ritterspiele bei der Landshuter Hochzeit. Die Bürger der niederbayerischen Bezirkshauptstadt spielen das Hochzeitsfest vom Herzogsspross Georg und der polnischen Königstochter Hedwig im Jahr 1475 nach.

Seit diesem Jahr gilt das Ereignis als immaterielles Kulturerbe, schließlich ist es eines der größten historischen Spiele Europas. Das Festspiel kostet vier Millionen Euro und trägt sich nach Angaben der Organisatoren mit Hilfe von Eintrittsgeldern und Sponsoren selbst. In diesem Jahr müssen die Veranstalter für das Event jedoch 100 000 Euro mehr für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen stemmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.