28.04.2016 - 13:03 Uhr
Deutschland & Welt

Hubschraubereinsatz Winzer gegen Frost und Frust

Fläsch/Veitshöchheim. Das bitterkalte Aprilwetter nimmt nicht nur den Normalbürger mit. Landwirte und Winzer fürchten hohe Ernteeinbußen. Das macht erfinderisch, wie eine Mitteilung der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau am Donnerstag nahelegt. Eine Frostschadens-Prävention mit Heizkerzen (im Bild in Fläsch/Schweiz), Feinsprühverfahren als Frostschutzberegnung sowie Windräder und Hubschrauber, die die Luft verwirbeln, soll den Reben Wärme geben.

von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp