08.09.2017 - 00:10 Uhr
Deutschland & Welt

So läuft Teamarbeit konstruktiv

Wenn die Zusammenarbeit im Team gut klappt, ist das in stressigen Zeiten für Mitarbeiter ungemein entlastend. Häufig läuft es aber nicht rund, und Konflikte im Team verlangsamen den Arbeitsprozess und stressen alle Beteiligten. Das Projekt Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) gibt in einer neuen Broschüre Tipps, wie Teamarbeit konstruktiv gelingt:

Ist die Arbeit im Team harmonisch, kann das viel Stress kompensieren. Feste Absprachen zur Zusammenarbeit helfen, die gute Stimmung in der Abteilung zu erhalten. Bild: Christin Klose
von Azubi 2018Profil

Klare Absprachen: Der Vorgesetzte legt mit seinem Team am besten feste Regeln fest, wie man miteinander arbeiten möchte.

Die Vereinbarungen sollten Abteilungen schriftlich fixieren. Das verhindert von Anfang an Missverständnisse und legt fest, wie Konflikte ausgetragen werden. Ein solcher Grundsatz kann zum Beispiel sein: Wir sind alle auf Augenhöhe und behandeln uns mit Respekt.

Gemeinsam reflektieren: Teams nehmen sich außerdem regelmäßig Zeit dafür, über die Zusammenarbeit zu reflektieren. Das können zum Beispiel ein paar Minuten in regelmäßig stattfindenden Meetings sein. Was ist gut gelaufen? Was eher nicht?

Gemeinsame Aktivitäten: Um den gegenseitigen Respekt zu fördern und Vertrauen aufzubauen, helfen Firmenfeiern, Ausflüge und Feierabendtreffs. Denn sie stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. (tmn)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp