11.04.2018 - 14:38 Uhr
Deutschland & Welt

Vier Autobahnbrücken werden abgerissen Vollsperrung auf der A3 am Wochenende

Vier Brücken müssen für den Ausbau der A3 weg. Am Wochenende ist daher eine Teilstrecke zwischen der Ausfahrt Regensburg-Universität und Rosenhof gesperrt. Für die Reisenden ist Geduld angesagt.

von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Für den zeitgleichen Abbruch von vier querenden Brücken ist die A 3 von Samstag, 14. April, ab zirka 20 Uhr bis Sonntag, 15. April, um zirka 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof gesperrt. Nicht auf- bzw. abfahren kann man in dieser Zeit an den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting, Regensburg-Ost und Neutraubling.

Der regionale Verkehr wird über eine ausgeschilderte Route über die Staatsstraße 2660 (ehemals B 8), den Odessa-Ring und die Landshuter Straße umgeleitet. Für den Fernverkehr empfiehlt die Autobahndirektion eine großräumige Umfahrung. Entsprechende Umleitungskarten stehen zum Download bereit.

5980 Tonnen Beton und 215 Tonnen Stahl

Die vier Brückenbauwerke aus insgesamt 5980 Tonnen Beton und 215 Tonnen Stahl werden von 19 Baggern abgebrochen. Elf Radlader, Radbagger und Raupenfahrzeuge verladen die Abbruchmassen auf 13 LKW, die sie fortlaufend zu den eigens neben der Autobahn angelegten Lagerflächen transportieren. So wird unter beträchtlichem Maschinen- und Personaleinsatz sichergestellt, dass die Arbeiten in kürzester Zeit durchgeführt werden können. Zudem nutzen die Autobahnmeistereien die Vollsperrung, um Instandhaltungsmaßnahmen an der Strecke durchzuführen. Zudem können in dieser Zeit im Bereich der Brücke Burgweinting die Arbeiten beginnen, welche die Umlegung der beiden nördlichen Spuren der Richtungsfahrbahn Nürnberg auf die südliche Richtungsfahrbahn Passau am 19. April vorbereiten.

Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die Arbeiten so geräuscharm wie möglich durchzuführen. Die Haushalte im Umkreis der abzubrechenden Brücken wurden per Postwurfsendung am 7. April 2018 über die zu erwartende Lärmbelastung informiert. Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Anwohnern für ihr Verständnis, Gleichzeitig bittet sie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen. Oberstes Ziel der Planungen ist es, die Auswirkungen für den Verkehr auf der Autobahn sowie in der Region so gering wie möglich zu halten. Nur durch konzentrierte Arbeiten in der Nacht bzw. am Wochenende lassen sich längerfristige Vollsperrungen auch an Werktagen vermeiden.

Künftig drei Fahrspuren

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wird die A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrspuren auf künftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden. Die Arbeiten haben Ende Februar 2018 begonnen und dauern sechs Jahre.

Der Neubau der Brückenbauwerke Markomannenstraße (BW 57), Eisackerstraße (BW 62), landwirtschaftliche Brücke am Umspannwerk Neutraubling (BW 66) und Oberheising-Unterheising (BW 67) erfordert in 2018 drei Vollsperrungen der A 3 mit entsprechend ausgewiesenen Umleitungen. Die Termine dienen jeweils dem Abbruch der Bauwerke sowie dem Ein- und Ausheben von Gerüsten und Trägern. Diese Arbeiten sind wegen der Sicherheit und konzentrierter Bauabläufe ohne Vollsperrung nicht durchführbar.Mit Rücksicht auf den Berufsverkehr finden die Arbeiten stets von Samstag auf Sonntag statt. 

Die weiteren Vollsperrungstermine zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting und der Anschlussstelle Rosenhof für 2018 sind:

  • Samstag, 16. Juni, bis Sonntag, 17. Juni
  • Samstag, 21. Juli, bis Sonntag, 22. Juli
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.