13.12.2016 - 15:40 Uhr
Deutschland & Welt

Auszeichnung der Handwerkskammer Preisgekrönte Gesellen

Münster. (nt/az) Neun junge Handwerker aus Niederbayern und der Oberpfalz haben beim Leistungswettbewerbs des Handwerks auf Bundesebene gewonnen und gehören nun zu Deutschlands besten Gesellen:

Toni Hinterdobler (Zweiter von links), Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Präsident Georg Haber (Mitte) und Vizepräsident Konrad Treitinger (Zweiter von rechts) mit den Bundesiegern (von links) Fabian Kirschner, Franz Schießl, Romy Knop und Jennifer Arnold. Bild: HWK Münster/Joachim Busch
von Redaktion OnetzProfil

Glasapparatebauerin Romy Knop aus Waffenbrunn, Glaser Franz Schießl aus Sankt Englmar, Metall- und Glockengießer Thomas Neuner aus Straubing, Metallbauer Mario Enggruber aus Wittibreut, Steinmetzin und Steinbildhauerin Marie Pauline Reimers aus Loitzendorf, Technischer Modellbauer Fabian Kirschner aus Greding, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer Marvin Jochen Heindl aus Grafenwöhr und Zahntechniker Hans-Christian Zwerger aus Tiefenbach. Steinmetzin und Steinbildhauerin Jennifer Arnold aus Essenbach gewann den ersten Preis im Gestaltungswettbewerb "Die gute Form im Handwerk - Handwerker gestalten". Rund 3000 geprüfte Gesellen beteiligten sich an den landesweiten Wettbewerben, 816 Teilnehmer maßen sich im Anschluss auf Bundesebene. Mit 38 ersten Bundessiegern war in diesem Jahr Bayern das erfolgreichste Bundesland bei der Preisverleihung in Münster.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.