03.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Infineon sieht Talsohle durchschritten

von Agentur DPAProfil

Der Halbleiterkonzern Infineon hat die Börse mit guten Quartalszahlen und einem zuversichtlichen Ausblick überrascht. "Die Talsohle ist durchschritten", sagte der Vorstandschef Reinhard Ploss am Donnerstag in München. Die Aktie legte daraufhin kräftig zu. Das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres lief für Infineon vor allem dank guter Geschäfte in der Autosparte besser als erwartet.

Zwischen Januar und März stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um acht Prozent auf 918 Millionen Euro. Das operative Ergebnis legte im Quartalsvergleich von 44 auf 68 Millionen Euro zu. Damit schnitt Infineon besser ab als erwartet. Für das Gesamtjahr geht Ploss jetzt davon aus, das obere Ende der bisherigen Prognose zu erreichen. Damit dürfte der Umsatzrückgang im laufenden Geschäftsjahr, das Ende September endet, geringer ausfallen als befürchtet.

Infineon macht fast die Hälfte seines Umsatzes mit Chips für die Autoindustrie. Für Impulse sorgt derzeit aber auch das Geschäft mit Tablet-Computern und Smartphones.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp